13.12.1816

Der Werner-von-Siemens-Ring nimmt unter der Vielzahl von Auszeichnungen und Preisen für Leistungen in Naturwissenschaft und Technik eine herausragende Stellung ein.

 

Der Werner-von-Siemens-Ring gilt als die höchste deutsche Auszeichnung für Personen, die durch ihre Leistung die technischen Wissenschaften gefördert oder als Vertreter der Wissenschaft durch ihre Forschung der Technik neue Wege erschlossen haben. Der Ring wird in der Regel alle drei Jahre von der Stiftung Werner-von-Siemens-Ring vergeben.

 

Die Stiftung ehrt außerdem verstorbene Personen, die sich um die Technik in Verbindung mit den technischen Wissenschaften große Verdienste erworben haben. Zu diesem Zweck werden regelmäßig Denkmäler und Gedenktafeln errichtet.

 

Schirmherr der Stiftung ist der Bundespräsident.

 

Die Website der Stiftung, die über die Träger des Werner-von-Siemens-Ringes und deren Leistungen berichtet, soll insbesondere auch in der jüngeren Generation das Wirken großer Naturwissenschaftler und Ingenieure nicht nur als Erinnerung, sondern auch als Ansporn und Motivierung lebendig halten. Gleichzeitig soll zum Ausdruck kommen, dass die Vergabe des Ringes ebenso wie andere Auszeichnungen in Wissenschaft und Technik heute auch zunehmend als öffentlich sichtbarer Indikator für die Bedeutung und Leistungen in diesen Bereichen angesehen werden.

 

Der Vorsitzende des Stiftungsrates

Prof. Dr. Joachim Ullrich

Präsident der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt

 

Podiumsdiskussion am 2. Oktober 2015 in Berlin

 

"Der akademische Nachwuchs braucht Perspektiven!"

2. Oktober 2015 

16:30 Uhr bis 20:00 Uhr

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften

 

Weitere Informationen >>>